An den Fal­schen gera­ten — Dea­ler bie­tet Poli­zist Dro­gen an

5036
Syda Productions / Shutterstock
An den Falschen geriet gestern Abend (10.01.2017), gegen 20.25 Uhr, ein Dealer an der Schwebebahnhaltestelle Oberbarmen in Wuppertal. Der 28-Jährige sprach einen Polizisten an, der mit seinem Kollegen in ziviler Kleidung Streife ging, und bot ihm Marihuana zum Kauf an. Die beiden Beamten wiesen sich daraufhin als Polizisten aus und wollten den Dealer kontrollieren. Dabei leistete der 28-Jährige heftigen Widerstand und verletzte einen der Beamten leicht. Zudem tauchten plötzlich mehrere männliche Personen - augenscheinlich nordafrikanischer oder arabischer Herkunft - auf und verhielten sich gegenüber den Polizeibeamten bedrohlich und aggressiv, so dass diese Unterstützungskräfte anforderten und mit dem Einsatz von Pfefferspray drohten. Bei Eintreffen der Kollegen löste sich die Gruppe von Männern auf. Bei dem Gerangel hatte der 28-Jährige Gegenstände (Betäubungsmittel, Pfefferspray und ein Teppichmesser) fallen lassen, die am Wupperufer aufgefunden werden konnten. Zudem entdeckten die Polizisten in einem nahegelegenen Tannenbaum ein Drogenversteck mit weiteren Betäubungsmitteln. Der aus dem Ausland stammende, wohnsitzlose und polizeibekannte 28-Jährige wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell