Frei­funk will Lücken in Wich­ling­hau­sen schlie­ßen

2355
Freifunk-Router (Quelle: marcschulz.net)

Das freie, kos­ten­lo­se Inter­net in Wup­per­tal wächst. Der­zeit sind mehr als 400 Rou­ter für „Frei­funk Wup­per­tal“ auf dem Stadt­ge­biet in Betrieb. Aller­dings gibt es auch noch grö­ße­re Lücken, so in Wich­ling­hau­sen. Erklär­tes Ziel der Frei­fun­ker ist es, auf allen pro­mi­nen­ten Plät­zen und in den Fuß­gän­ger­zo­nen frei­es W-Lan anbie­ten zu kön­nen. Dabei sind nicht nur Pri­vat­per­so­nen ange­pro­chen, son­dern auch Händ­ler. Für sie könn­te frei­es W-Lan durch­aus ein wei­te­rer Kun­den­an­reiz sein. Mehr als 30 End­ge­rä­te ste­hen noch zur Ver­fü­gung, gesucht wer­den hier­für Stand­or­te. Die­je­ni­gen, die sich an dem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­werk betei­li­gen wol­len, benö­ti­gen nicht zwin­gend einen Inter­net­an­schluss – eine Steck­do­se genügt. Wei­te­re Infos unter hier.