Pri­vat­li­ga: El Clá­si­co Endet mit einem 3:3

2329
Die Arrenberger feierten das 3:3 wie einen Sieg! Foto: Detlef Claus

Das Spiel SG Arren­berg gegen Pesel United sorg­te schon im Vor­feld für viel Gesprächs­stoff.
Pesel war Heiß auf die­ses Spiel und schon 45 Minu­ten vor Anpfiff kom­plett auf dem Platz.
Das soll­te sich dann auch auf das Spiel aus­wir­ken, denn Pesel stürm­te wie die Feu­er­wehr und hat­te in den ers­ten 10 Minu­ten schon zwei gute Chan­cen.
Die Abwehr der SGA fand ein­fach kei­ne Mit­tel gegen die schnel­len Vor­stö­ße von Pesel und in der 11 Minu­te schep­per­te es dann: Tor für Pesel!
Die­se mach­ten wei­ter Druck und erziel­ten in der 21. Minu­te das 0:2.
Arren­bergs Kee­per P. Schulz ver­hin­der­te einen höhe­ren Rück­stand, doch das 0:3 in der 34. Minu­te war auch für ihn nicht zu hal­ten.
In der 41. Minu­te gab es von Schieds­rich­ter Scholl noch die Gelb / Rote Kar­te wegen wie­der­hol­ten Meckerns für den füh­ren­den Pesel.

Die SG Arren­berg wech­sel­te zur 2. Halb­zeit und kam lang­sam ins Spiel. Sie waren bemüht den Anschluss­tref­fer zu erzie­len.
Der Druck auf Pesel erhöh­te sich, wur­de Stär­ker so fiel das 1:3 in der 69. Minu­te durch den Tor­schüt­zen Lars G. Jetzt wit­ter­te die SG A ihre Chan­ce das Spiel noch zu dre­hen. Erin­ne­run­gen wur­den wach an den 22. Spiel­tag der Letz­ten Sai­son als die SG Arren­berg einen 3:1 Rück­stand in ein 5:3 Sieg ver­wan­del­te!

Dann der Kon­ter: Ein Spie­ler von Pesel allei­ne auf dem Weg das 4:1 zu machen doch der Arren­ber­ger Kee­per erkennt die Situa­ti­on und klärt. Arren­berg mach­te wei­ter Druck und so fiel in der 75. Minu­te das 2:3.
15 Minu­ten + Nach­spiel­zeit waren noch zu Spie­len und Arren­berg spiel­te Power­play!
Pesel kam nicht mehr raus, schlug die Bäl­le ein­fach nur noch nach vor­ne.
Sie ver­such­ten alles um die 3 Punk­te und damit den ers­ten Sieg gegen Arren­berg ein­zu­fah­ren. Ben­ny F. erziel­te in der 92. Minu­te dann den erlö­sen­den Aus­gleich. Schieds­rich­ter Scholl been­de­te die Par­tie und so blieb es nach zwei abwech­se­lungs­rei­chen Halb­zei­t­en bei einem fai­ren unent­schie­den.
Arren­berg fei­er­te das 3:3 wie einen Sieg, für Pesel fühl­te es sich nach einer Nie­der­la­ge an.
Pesels Trai­ner stand nach dem Spiel Minu­ten­lang allei­ne am Zaun.

Auch Hüh­ner­stall und Cos­mos Kothen gewan­nen ihre Spie­le.
Die SG Arren­berg bleibt Tabel­len­füh­rer vor Kothen und Hüh­ner­stall.