Rosen­mon­tags­kon­zert im Opern­haus

2028
Atamari, CC BY-SA 3.0

Von Jac­ques Offen­bachs „Can­can“, Aus­schnit­ten aus Bizets „Car­men“, dem Brin­di­si aus „La Tra­viata“ bis hin zu den Ohr­wür­men aus Johann Strauss‘ Ope­ret­ten­hit „Die Fle­der­maus“ geben die Solis­ten des Ensem­bles, der Opern­chor der Wup­per­ta­ler Büh­nen sowie das Sin­fo­nie­or­ches­ter Wup­per­tal am Rosen­mon­tag (27. Febru­ar) aus­ge­wähl­te Köst­lich­kei­ten aus dem beschwing­ten Opern-, Ope­ret­ten- und Kon­zert­re­per­toire zum Bes­ten. Freu­en Sie sich auf einen Abend voll schmis­si­ger Melo­dien, gepaart mit den iro­ni­schen und teils bis­si­gen Kom­men­ta­ren des Mode­ra­tors und künf­ti­gen Schau­spiel­in­ten­dan­ten Tho­mas Braus. Johan­nes Pell hat die musi­ka­li­sche Lei­tung. Kar­ten gibt’s unter adticket.de, Beginn ist um 19.30 Uhr.