Sagen und Geschichte(n) — Eine Stadt­füh­rung mit Jür­gen Holz­hau­er

2896
Achim Otto

Wenn der Rhein nicht wäre … dann hät­te auch Wup­per­tal womög­li­ch eine römi­sche Ver­gan­gen­heit. So aber bekam Herr Quinc­ti­li­us Varus von Ger­ma­nen was auf die Kap­pe, als er kurz mal ans ande­re Ufer schau­te, und das war’s auch schon mit rechts­rhei­ni­schen Besu­chen der Römer. Die Geschich­te um Elber­felds angeb­li­chen Grün­dungs­rit­ter Arnold, der sich über eine Furt durch den Rhein vor Ver­fol­gern ins Ber­gi­sche ret­te­te, trägt noch Züge der geo­gra­phi­schen Tei­lung. Ande­res Erzähl­gut, das unser Stadt­füh­rer Jür­gen Holz­hau­er gesam­melt hat, han­delt vom Zwerg­jun­ker­lein, von Dön­ber­ger Räu­ber­ban­den oder schlicht vom Namen Mal­lack.

Sonn­tag, 23. April, 11 Uhr ab Schwe­be­bahn­sta­ti­on Wup­per­feld, Ende ca. 13.30 Uhr

Schwe­be­bahn­sta­ti­on Zoo/Stadion, Füh­rung Jür­gen Holz­hau­er, Preis 11,50 Euro (VRR-Ticket erfor­der­li­ch).

Anmel­dung erfor­der­li­ch: Wup­per­tal Tou­ris­tik, Kirch­stra­ße 16 (neue Adres­se), Tele­fon (0202)-563- 2270 oder (0202)-563- 2180. wuppertaltouristik@wuppertal-marketing.de

Wup­per­tal Mar­ke­ting