W/RS-Einbrüche am Wochen­en­de

2246
Wuppertal (ots) -

Wuppertal: In der Zeit vom 04.01.2017, 08.45 Uhr, bis zum 06.01.2017, 08.50 Uhr, drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Märkische Straße ein. Was gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden. An der Straße Kickersburg drangen Einbrecher am Freitagabend (06.01.2017) in ein Haus ein und klauten Geld, Schmuck und ein Laptop. Am Samstagmorgen, gegen 09.40 Uhr, brachen Eindringlinge in eine Werkstatt an der Baumeisterstraße ein. Dabei lösten sie den Alarm aus und flüchteten ohne Beute. Zu einem Einbruchsversuch kam es in der Zeit vom 23.12.2016, 05.00 Uhr, bis 07.01.2017, 12.10 Uhr, an der Hauseingangstür eines Einfamilienhauses an der Karl-Barth-Straße. An der Kaiserstraße brachen Straftäter gestern, zwischen 01.00 Uhr und 08.50 Uhr, in eine Spielhalle ein und öffneten mehrere Geldspielautomaten. Daraus entnahmen sie das Geld und flüchteten unerkannt. An der Straße Tütersburg gelangten Unbekannte am frühen Sonntagmorgen in ein Büro, stahlen jedoch nichts. An der Staubenthaler Straße versuchten Täter in eine Tankstelle und die Werkstatt einzubrechen. Sie beschädigten einen VW und flüchteten, nachdem eine Zeugin auf die beiden Männer (ca. 20, schlank, einer etwa 170 cm groß und hellgraue Jacke, der andere 180 - 185 cm und schwarze Jacke) aufmerksam geworden war. In einen Kiosk an der Obere Lichtenplatzer Straße drangen "Langfinger" am Wochenende ein, machten aber keine Beute. Zu einem Wohnungseinbruch kam es Sonntagabend an der Hermannstraße. Die Täter durchsuchten die Wohnung und stahlen unter anderem Geld und ein Handy.

Remscheid: Am Talsperrenweg kam es am Samstag (07.01.2017), zwischen 17.15 Uhr und 17.55 Uhr, zu einem Wohnungseinbruch, bei dem die Täter Geld erbeuteten. An der Hackenberger Straße hebelten Einbrecher am selben Tag in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr das Fenster zur Wohnung einer Doppelhaushälfte auf. Im Inneren durchsuchten die Täter nahezu alle Räume und klauten Geld. Anschließend flüchteten sie unerkannt. An der Straße Henkelshof versuchten Unbekannte am Samstagabend das Fenster zu einer Wohnung und eine Balkontür aufzubrechen. Es gelang ihnen nicht und die Täter flüchteten ohne Beute. (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell